Egal ob nach Hausgeburt, Klinikgeburt, Kaiserschnitt, langem stationären Aufenthalt oder nur sehr kurzem: Im so genannten Wochenbett, d.h.in den 8 Wochen nach der Geburt Ihres Babys haben Sie Anspruch auf Hausbesuche durch eine Hebamme. Das gilt auch während oder nach einem Aufenthalt des Kindes in einer Kinderklinik.
Wir besuchen Sie Zuhause und begleiten den Wochenbettverlauf, unterstützen Sie beim Stillen und geben Hilfestellung in Problemsituationen. Bei ihrem Kind beobachten wir die Entwicklung in den ersten Lebenstagen bezüglich des Gewichts, Neugeborenengelbsucht, der Abheilung des Nabels und weiterer Anpassungsvorgänge. Wir informieren über Untersuchungen und Vorsorgemaßnahmen beim Neugeborenen und begleiten Sie in Ihrer Entscheidungsfindung.

Leistungsspektrum: Innerhalb der ersten 10 Tage nach der Geburt bis zu zwei Besuche täglich, danach sind bis zur 8. Woche noch 16 Hausbesuche möglich.

Wenn wir Sie und Ihr Baby betreuen sollen rufen Sie uns bitte frühzeitig an, damit wir für Sie Zeit reservieren können!

Eine ambulante Geburt läuft ab wie eine normale Klinikgeburt, nur mit dem Unterschied, dass Sie einige Stunden nach der Entbindung mit Ihrem Baby die Klinik wieder verlassen und nach Hause gehen.

Voraussetzung ist natürlich, dass mit Ihnen und Ihrem Baby alles 'in Ordnung' ist und dass Ihre Hebamme über ihre frühe Entlassung informiert ist und sie Sie bald besuchen wird.

Die ambulante Entbindung wird häufig gewählt, wenn eine Frau zwar die medizinische Betreuung/Sicherheit unter der Geburt wünscht, danach aber lieber zu Hause sein möchte.

Zuhause sollte eine Hilfe da sein! Jemand der kochen und einkaufen kann, der auf die anderen Kinder aufpasst und für Ruhe sorgt ...damit das Wochenbett Zuhause auch wirklich zu gelungenen Babyflitterwochen werden kann!

Bitte nehmen Sie rechtzeitig Kontakt mit uns auf, damit wir mit Ihnen planen können!

Der Trend bei der Ernährung von Neugeborenen und Säuglingen geht wieder zum Stillen. Die Vorteile des Stillens sind durch viele Untersuchungen gesichert um nur die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten, Stärkung des Immunsystems, Vorteile in der Entwicklung, bessere Gesundheit für die Mütter als auch sozioökonomische Vorteile zu nennen. Damit die Stillzeit für Sie und Ihr Kind ein Erfolg wird, kann es sein, dass eine individuelle, professionelle Stillberatung und –anleitung erforderlich ist. Das Stillen zu förderern gehört zu unseren zentralen Aufgaben. Wir sind für Sie da, informieren, planen, zeigen den Umgang mit der Milchpumpe, Stillhütchen, Milchauffangschalen oder Zinnhütchen, kennen lindernde und heilende Salben, Tinkturen oder diverse andere Tricks und helfen auch, wenn Sie abstillen wollen oder müssen.

Leistungsspektrum: Von der achten Woche nach der Geburt ihres Babys bis zum Abstillen sind vier Hausbesuche (oder auch Praxisbesuche) möglich sowie vier telefonische Beratungen. Allen stillenden Frauen stehen bis zum Ende der Stillzeit Stillberatungen durch ihre Hebamme zu.

Wenn wir Sie schon  im Wochenbett betreut haben rufen Sie uns bitte für Stillberatungen auf unseren jeweiligen Handys an oder kommen Sie mittwochs in die Sprechstunde.