Hebammen führen individuelle Vorsorge-Untersuchungen nach den Mutterschaftsrichtlinien durch und nehmen sich ausreichend Zeit für Ihre Fragen in dieser besonderen Zeit. Wir begleiten Sie und Ihr Kind in Ihrem persönlichen Wachstumsprozess und unterstützen Sie in Ihrer eigenen Kompetenz. Hebammen stellen den Mutterpass aus sowie die Bescheinigungen über den errechneten Geburtstermin. Wir informieren über Verfahren der vorgeburtlichen Diagnostik (Ultraschall, Fruchtwasseruntersuchung etc.) und vermitteln auf Ihren Wunsch  den Kontakt zur Durchführung dieser Untersuchungen bzw. an weitere Beratungsstellen.

 

 

Hebammen beraten Sie zu Fragen des Schwangeren-Alltags, Ihrer Arbeits- oder Familiensituation. Mit uns können Sie besprechen, wo Ihr Kind zur Welt kommen soll. Hoffnungen und Wünsche, Ängste, Unsicherheiten oder Erfahrungen einer vorausgegangenen Geburt werden gehört und aufgearbeitet.

Wir sind ausgebildet in lösungsorientierter Beratung  sowie Trauma-Beratung.

Leiden Sie unter Sodbrennen oder Ischias-Beschwerden, haben Sie vorzeitige Wehen oder liegt ihr Kind in Steißlage? Wurde bei Ihnen ein Schwangerschaftsdiabetes festgestellt?

Hebammen leisten Hilfe bei schwangerschaftsbedingten Beschwerden. Wir wenden naturheilkundliche Methoden an, verlieren aber die Schulmedizin nicht aus den Augen. Wir geben Ernährungstipps, zeigen Massagen oder Körperübungen.

Oft hilft schon ein Gespräch in Ruhe.

Wir begleiten sie auch gerne bei einer Risikoschwangerschaft zusätzlich zur ärztlichen Betreuung.

Die WHO hält eine Kaiserschnittrate von 5-15 % als medizinisch vertretbar. Noch vor 20 Jahren betrug die Kaiserschnittrate in Deutschland 20 %. Inzwischen kommen rund 35 % aller Kinder in Deutschland per Kaiserschnitt auf die Welt.

Dieser sozial gesellschaftlichen Entwicklung möchten wir uns stellen und mit Ihnen über einen/ihren gewünschten, geplanten, nicht geplanten, notfallmäßigen, stattfinden werdenden oder auch stattgefunden habenden Kaiserschnitt zu sprechen und Sie umfassend, neutral und auch lösungsorientiert zu beraten. Mögliche Themen könnten die Vor- und Nachteile eines Kaiserschnittes für Mutter und Kind sein. Aber auch optimaler Zeitpunkt des Kaiserschnittes, traumatische Erlebnisse, Ablauf eines Kaiserschnittes, Besonderheiten eines Kaiserschnitt Wochenbettes, Erstkontakt zum Kind, Bonding, Anästhesie, Ängste, Kaiserschnittnarbe - spüren, pflegen, heilen, entstören, integrieren, Besonderheiten beim Stillen oder auch Literaturempfehlungen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte im Rahmen der Mama Mia! Sprechstunde Mittwoch vormittags von 10.30 - 12.30 Uhr bei uns in der Praxis unter 02935/805210, damit wir einen Termin vereinbaren können.

Gerade während der Schwangerschaft stellen sich viele werdende Mütter die Frage, ob sie bei der Schwangerschaft Ernährung alles „richtig" machen. Werdende Mütter zweifeln oder verzweifeln im Verlauf einer Schwangerschaft im Lebensmittelgeschäft und fragen sich, ob sie ihrem Baby auch die richtige Ernährung zukommen lassen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft dient nicht nur dem Baby, sondern auch der Gesundheit der werdenden Mutter. Die Gesundheit ihres Babys liegt in ihren Händen. Ihre Ernährung sollte sich jetzt ihren neuen Bedürfnissen anpassen. Deshalb bieten wir Ihnen eine individuelle Ernährungsberatung an. Eine Beratung sollte schon am Anfang der Schwangerschaft stattfinden. Es bestehen viele Unsicherheiten seitens der Schwangeren und es besteht ein großer Bedarf an Informationen. Die individuelle Ernährungsberatung kommt leider oft zu spät oder alles wird nur ganz kurz besprochen. Somit gehen viele wichtige Informationen verloren und über Probleme die im Verlauf der Schwangerschaft auftreten können wie z.B. Gestationsdiabetes, Eisenmangel, Gestose etc. wird erst gesprochen wenn diese bereits da sind. 

Eine gute Vorsorge nach den Mutterschaftsrichtlinien, eine individuelle Betreuung sowie ein auf Sie angepasster Ernährungsplan können gerade zu Beginn der Schwangerschaft ausschlaggebend für einen guten Schwangerschaftsverlauf sein.